Tiny House „Ivarsbyn“

Tiny-House-Ivarsbyn

 

Unser Tiny House „Ivarsbyn“ ist ein kleines, mobiles Haus auf Rädern. Momentan befindet sich das Tiny House noch im Rohbau, wird aber Ab Mai 2018 als erstes Gästehaus unser Projektgrundstück in Jeetze bereichern. Auf 10 m² hat „Ivarsbyn“ alles, was man zum leben braucht. Neben einer kleinen Küche, einer Dusche mit Kompost-Toilette und zwei Schlafebenen für bis zu 4 Personen verfügt „Ivarsbyn“ über eine Wohnfläche von 10 m².

„Ivarsbyn“ ist so konstruiert, dass er sowohl mit vorhandener Infrastruktur, als auch „teilautark“ betrieben werden kann. Dafür sorgt ein integrierter 200 Liter-Frischwassertank und eine kleine Insel-Solaranlage. Beheizt wird „Ivarsbyn“ mit Holz. Das Tiny House ist nach ökologischen Kriterien als Holz-Rahmenkonstruktion mit Schafwolldämmung und einer hinterlüfteten Fassade konstruiert. Teilweise wurden gebrauchte Teile wiederverwendet. So steht das Häuschen auf einem gebrauchten Hochlader und auch die beiden großen Terrassenfenster waren schon einmal verbaut. Das ehrgeizige Ziel, die reinen Materialkosten insgesamt unter 9000€ zu halten, werden wir aller Voraussicht nach erreichen können.

Durch das relativ geringe Gesamtgewicht von unter 2,7 Tonnen und Außenmaßen von 2,32 x 5,32 Metern, ist es (im Vergleich zu vielen „Maximalvarianten“ tatsächlich als mobiles Zuhause einsetzbar und darf mit einem gewöhnlichen PKW mit mit entsprechender Anhängerkupplung mit 80 km/h gezogen werden. Der Clou ist jedoch, dass das Tiny House nicht nur als Ladung deklariert wird, sondern auch tatsächlich durch 4 Schwerlaststützen mit wenig Aufwand vom Fahrgestell abgesetzt werden kann.

 

Bautagebuch

Regelmäßig aktualisierte Infos über den Baufortschritt des aktuellen Tinyhouse-Projektes findest Du im tinyhouseforum.